Gold richtig kaufen: Das müssen Sie beachten!

Sie wollen mit ihrem Geld Gold kaufen? Dann sollten Sie ein paar einfache aber wichtige Regeln beachten. Hier erhalten Sie wichtige Tipps, wie Sie Fehler bei einer Goldanlage vermeiden und das Edelmetall sicher und preiswert kaufen.

Gold als spekulative Anlage oder zur Vermögensbeimischung

Wenn Sie Geld in Gold anlegen wollen, dann sollten Sie im ersten Schritt ihre Anlagemotive klären. Was wollen Sie mit der Goldanlage erreichen? Welches konkrete Anlageziel verfolgen Sie mit dem Kauf? Wenn Sie auf den Goldpreis spekulieren wollen, dann sollten Sie sich das sehr genau überlegen. Denn der Goldpreis unterliegt wie alle Edelmetalle sehr heftigen Schwankungen. Ein heftiger Absturz des Goldpreises ist keine Seltenheit und kann kurzfristig zu hohen Verlusten führen. Erfahrene Anleger kaufen Gold als Vermögensbeimischung und als Schutz vor Krisen. Sie legen nur einen Bruchteil des Gesamtvermögens in Edelmetalle an. Experten empfehlen, das Vermögen auf verschiedene Anlageformen aufzuteilen und ca. 5 bis 10 Prozent des Vermögens in Edelmetalle zu halten.

Welche Faktoren beeinflussen den Goldpreis

Grundsätzlich hängt der Goldpreis von der Höhe der Nachfrage und des Angebotes ab, aber auch konjunkturelle Entwicklungen und der Doller-Kurs haben Einfluss auf die Goldnotiz auf Eurobasis. Vereinfacht lässt sich sagen: Die weltweite Nachfrage wird wesentlich von privaten und professionellen Anlegern, den Notenbanken und der Industrie bestimmt. Das Angebot bestimmen die Notenbanken und Goldminenbetreiber. Auswirkung auf den langfristigen Goldpreis haben auch die weltweiten Goldvorkommen und Förderbedingungen. Steigen zum Beispiel die Förderkosten, da die Goldvorkommen immer schwieriger zu erschließen sind, steigt auch der Grundpreis des Goldes.

Was ist mein Edelmetall wert?

Gold bietet Sicherheit und Inflationsschutz

Viele Anleger kaufen Gold, weil Sie Angst vor einer Währungsreform oder Inflation haben. Richtig ist, dass Gold seit Jahrtausenden seinen Wert behalten hat und Papierwährungen immer wieder "verschwunden" sind oder im schlimmsten Fall wertlos wurden.

Eine Goldanlage hat auch Nachteile

Gold wirft im Unterschied zu einer Geldanlage oder zu Aktien keine Zinsen oder Dividenden ab. Zudem können physische Goldanlagen (Münzen, Barren, Schmuck etc.) Kosten beim Kauf (Prägekosten, Aufschläge etc.) und bei einer sicheren Verwahrung (Tresor, Bankschließfach, Versicherungsgebühr etc.) verursachen. Wenn Sie sich für den Kauf von Gold entschieden haben, dann sollten Sie folgende Regeln beachten:

  1. Kaufen Sie Gold als langfristige Geldanlage
    Legen Sie Geld nur in Gold an, wenn Sie dieses langfristig nicht benötigen. Nur dann können Sie beim Abschwung Kursschwankungen "aussitzen" und bessere Preise abwarten.
  2. Kaufen Sie international anerkannte Goldmünzen und Barren
    Kaufen Sie nur gängige Goldmünzen oder Barren mit einem Feingehalt von 999,9 und mit Prägestempeln der führenden Prägeanstalten. Denn zertifiziertes Gold lässt sich gut verkaufen.
  3. Kaufen Sie keine kleinen Stückelungen
    Vermeiden Sie kleine Stückelungen, da hier der Aufpreis zum aktuellen Goldpreis zu groß ist. Eine Faustregel lautet: Je größter die Goldeinheit, desto kleiner das Aufgeld. So erhalten Sie das meiste Gold für ihr Geld.
  4. Kaufen Sie Gold bei seriösen Stellen
    Sind Sie vorsichtig bei Goldkäufen im Internet. Es kommt gerade im Internet immer wieder vor, dass Fälschungen angeboten werden. Gold kaufen Sie sicher bei Banken oder anerkannten Edelmetallhändlern vor Ort. Prüfen Sie im Vorfeld die aktuellen Preise über Vergleichsportale.
  5. Kaufen Sie gängige Goldmünzen
    Beliebte Goldmünzen sind Wiener Philharmoniker, Krügerrand, Eagle, Maple Leaf oder Britannia. Viele dieser Goldmünzen sind offizielles Zahlungsmittel des jeweiligen Landes.

Gold kann ich auch an der Börse kaufen

Sie müssen Gold nicht als Münzen oder Barren kaufen. Eine Alternative zu physischem Gold: börsengehandelte Wertpapiere, Fonds und Rohstoffe (ETCs). Es gibt zahlreiche Angebote, die Sie einfach und günstig an der Börse kaufen können. Beim deutschen Xetra Gold wird mit dem Geld der Anleger physisches Gold gekauft. Auf Wunsch kann man sich sein Gold auch ausliefern lassen.

Kaufen Sie keine Sammlermünzen oder Medaillen

Kaufen Sie auch keine Medaillen oder Sammlermünzen als Geldanlage. Denn diese lassen sich sehr schwer verkaufen und der Verkaufsaufschlag auf den Marktpreis ist sehr hoch.

Edelmetallanlagen nicht nur in Gold

Sie wurden bereits darauf hingewiesen, dass viele Anleger sich eine ausgewogene Vermögensstruktur wünschen und deshalb ca. 5 bis 10 Prozent der Ersparnisse in Edelmetalle anlegen. Vorteilhaft ist es, nicht nur Gold zu kaufen, sondern auch an Silber zu denken. Denn bei einer echten und schlimmen Krise, wenn zum Beispiel Papiergeld wertlos wird, sind Silbermünzen als Ersatzwährung (Link auf letzten Artikel setzen) bzw. Tauschwährung besser zu händeln.

Gold regelmäßig kaufen

Legen Sie nicht den kompletten Anlagebetrag auf einmal in Gold an. Besser geht es mit einem Sparplan. Wenn Sie zum Beispiel monatlich den gleichen Sparbetrag anlegen, dann erhalten Sie bei niedrigeren Kursen mehr Gold und bei hohen Preisen weniger Gold für ihr Geld. Dieses System führt dazu, dass Sie im langfristigen Schnitt einen ausgewogenen und besseren Durchschnittspreis erzielen (Cost-Everage-Effekt).

Goldpreise vergleichen

Vergleichen Sie die Angebote und aktuelle Preise im Internet. Erst wenn Sie über die aktuellen Preise einen Überblick besitzen, sollten Sie bei Banken oder Händlern vor Ort anfragen und kaufen.

Was ist mein Edelmetall wert?
Fazit:

Wer Geld in Gold anlegen möchte, sollte einige wichtige Regeln beachten und sich grundsätzlich Gedanken zu seinen Anlagezielen machen. Gold als spekulative Geldanlage kann sehr schnell zu hohen Verlusten führen. Wer jedoch Gold als Vermögensbeimischung kauft, einen langen Anlagehorizont akzeptiert und beim Kauf keine Fehler macht, der kann mit Gold solide Renditen erzielen und einen Schutz für Krisenzeiten aufbauen.



Das könnte Sie auch interessieren:

Platin zählt zu den edelsten und wertvollsten Edelmetallen der Welt. Ist Platin eine bessere Geldanlage als Gold und Silber? Hintergründe, Fakten und Tipps zum Edelmetall Platin.

Wann sorgt die nächste Kursrallye für explodierende Gold- und Silberpreise? Welche Faktoren führen zu steigenden Kursen und wann fallen die Edelmetallpreise? Hier erfahren Sie die wesentlichen Gründe für steigende oder fallende Edelmetallpreise.

Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin und Palladium günstig und sicher aufbewahren. Diese Möglichkeiten und Optionen haben Sie. Vergleiche & Tipps.

Jetzt in Edelmetalle investieren?

Fordern Sie unseren kostenlosen Edelmetall-Newsletter mit exklusiven Tipps an.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Edelmetall-Report

Fordern Sie unseren Edelmetall-Report mit exklusiven Tipps an.

Gold 1.134,17 € +0,56 %
Silber 13,29 € +0,15 %
Platin 785,08 € -0,01 %
Palladium 1.230,02 € +1,54 %