Wann steigen die Gold- oder Silberpreise?

Viele Finanzberater, Banken und Analysten publizieren Prognosen zur Entwicklung von Gold und Silber. Doch die meisten Kursvorhersagen gleichen dem Blick in die Glaskugel. Denn die Kursentwicklung von Edelmetalle ist schwierig einzuschätzen. Die Vergangenheit zeigt uns immer wieder, dass die Edelmetallpreise sehr starken Schwankungen unterliegen und die Kursentwicklungen sich nicht immer klar begründen lassen. Warum ist das so?

Gold- und Silberpreise halten sich nicht immer an die Marktregeln

In freien und funktionierenden Märkten entscheidet das Angebot-Nachfrage-Verhältnis über die Entwicklung von Preise. So führt zum Beispiel eine höhere Nachfrage bei gleichem Angebot zu höheren Preisen und umgekehrt. Bei Edelmetalle greifen diese Marktregeln auch, aber es kommen noch weitere preisbestimmende Fakten dazu: Emotionen, Gier und Angst.

Gold und Silber gilt für viele als sichere Geldanlage. Edelmetalle in den Händen zu halten löst seit Jahrtausenden bei den Menschen große Gefühle wie Sicherheit, Glück und Wohlstand aus. Neben Emotionen sind die Angst und die Gier weitere Triebfedern für unbedachte Handlungen beim Kauf oder Verkauf von Edelmetallen. Gerade in unsicheren Zeiten oder bei Krisenszenarien flüchten viele Anleger und Spekulanten mit ihren Ersparnissen leichtsinnig in Edelmetalle. Emotionen, Gier und Angst lassen häufig das Kurspendel bei Gold und Silber stärker ausschlagen, als es sich mit fundamentalen Fakten begründen lässt.

Was ist mein Edelmetall wert?

Warum Emotionen die Edelmetallpreise beeinflussen?

Oft stehen Emotionen einer vernünftigen Geldanlage im Weg. Gerade bei Edelmetallen spielt dieser Faktor eine nicht unwesentliche Rolle. Für viele Anleger ist es einfach ein tolles Gefühl, Edelmetalle in den Händen zu halten und den Glanz der edlen Metalle zu erliegen. Egal, in welche Richtung sich die Kurse der Edelmetallanlage entwickeln, bei emotionellen Anlagegründen wird leider häufig nicht umsichtig und vernünftig gehandelt. Wenn dann noch Glaubensgrundsätze, wie zum Beispiel "The trend ist your friend", die Basis für die Anlageentscheidung bilden, wird meist gegen alle Regeln der Vernunft ge- oder verkauft. Die Gefahr: Anleger bzw. Spekulanten setzen ohne Vernunft und Plan auffallende oder steigende Kurse und kurbeln damit zusätzlich die Preisentwicklungen an.

Warum Gier häufig zu steigende Edelmetallpreis führt?

Die Kurse explodieren förmlich, es gibt keine fundamentale Erklärung dafür und trotzdem hecheln die Anleger den massiven Kursentwicklungen hinterher. Egal, wie hoch oder schnell die Preise steigen, es wird "auf Teufel komm raus" gekauft. Dann passt der Spruch "Gier frisst Hirn". Es entsteht eine Edelmetall-Blase die am Ende platzen wird, da die Kursentwicklung auf eine Massenpsychologie beruht und nicht auf fundamentale Fakten. Immer mehr Anleger haben in dieser Zeit Bedenken, "leicht verdientes Geld" zu verpassen. Sie kaufen Edelmetallen und lassen sich dabei nicht vor atemberaubenden und völlig überzogenen Kursentwicklungen abhalten. Das Ende ist meist schrecklich und die Kursverluste fallen heftig aus.

Warum Angst bei Edelmetallkäufen keine Rolle spielen sollte?

Wenn bei einer Beratung zu Edelmetallgeschäften versucht wird mit dem Thema Angst Geschäfte zu machen, dann sollten Sie vorsichtig sein. Lassen Sie bei allen Geldgeschäften die Angst aus dem Spiel. Angst ist ein schlechter Ratgeber bei Finanzen. Klar, Edelmetallkurse steigen, wenn wir unsichere Zeiten haben oder Krisen aufkeimen. Sie sollten aber immer abwägen, ob Edelmetalle zu Ihrer Anlagestrategie passen und in welchem Umfang Sie Geld anlegen sollten. Ein Investment in Edelmetalle darf nicht "angstgetrieben" erfolgen, sondern wohl überlegt und strategisch ausgerichtet.

Doch welche fundamentalen Fakten und Entwicklungen haben neben Emotionen, Gier und Angst einen nachvollziehbaren Einfluss auf die Preisentwicklung?

Faktoren die Edelmetallpreise beeinflussen können:

  • Historische Preisentwicklung (Gold-Silber-Ratio)
  • Entwicklung des Dollarkurses
  • Zinsentwicklung und negativer Realzins
  • Krisen, Kriege, Ängste und Unsicherheiten in der Welt
  • Wirtschaftswachstum, Wohlstand und Konjunkturentwicklung
  • Edelmetallnachfrage aus Indien und China
  • Zunahme der Weltbevölkerung
  • Erschöpfte Vorkommen bzw. Lagerstätten
  • Zunehmende Förderkosten wegen komplexem Untertagebergbau
  • Entwicklung der Inflationsrate
  • Währungsturbulenzen oder Währungsreformen
  • Verhalten der Zentralbanken
  • Spekulationen auf den Terminmärkten

In unserem Artikel Diese Faktoren bestimmen den Preis von Gold und Silber finden Sie eine detaillierte Darstellung darüber, wie und warum die obigen Punkte den Marktpreis von Gold und Silber beeinflussen können.

Fazit:

Die Marktpreisentwicklung von Edelmetalle ist schwierig einzuschätzen. Grundsätzlich entscheidet das Angebot-Nachfrage-Verhältnis darüber, ob die Preise steigen oder fallen. Die wichtigsten Faktoren für steigende Edelmetallpreise finden Anleger in diesem Artikel. Angst, Gier oder Emotionen sollten bei Edelmetallanlagen keine Rolle spielen. Wer Edelmetalle wie Gold oder Silber aus strategischen Überlegungen kauft, kann damit sein bestehendes Vermögen absichern und sinnvolle Renditen erzielen. Denn Edelmetalle und besonders Gold und Silber sind wertbeständige und sichere Anlageformen, die langfristig die Chance auf eine solide Rendite bieten.



Das könnte Sie auch interessieren:

Warum seinen Lieben zu Weihnachten nicht eine wertbeständige Geldanlage schenken. Ein Edelmetallsparplan kann die Basis für einen langfristigen Vermögensaufbau schaffen. Darauf sollten Sie achten!

Edelmetalle wie Gold, Silber, Platin und Palladium günstig und sicher aufbewahren. Diese Möglichkeiten und Optionen haben Sie. Vergleiche & Tipps.

Bedeutung der Gold-Silber-Ratio als Kennzahl. Wann liegt eine Unter- oder Überbewertung vor? Welche Aussagekraft hat dieser Preisindikator?

Jetzt in Edelmetalle investieren?

Fordern Sie unseren kostenlosen Edelmetall-Newsletter mit exklusiven Tipps an.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Edelmetall-Report

Fordern Sie unseren Edelmetall-Report mit exklusiven Investment-Tipps an.

Gold 1.069,97 € -0,09 %
Silber 12,63 € +0,48 %
Platin 738,73 € -0,35 %
Palladium 1.034,57 € +0,92 %