Pro & Contra von Silber und Gold als Geldanlage

Sammler und Anleger diskutieren häufig die Vor- und Nachteile von Silber und Gold. Das Pro- und Contra wird meist sehr emotionsgeladen diskutiert und ist geprägt von der persönlichen Sichtweise der jeweiligen Diskussionspartner. Es gibt aber auch Fakten, die sich nicht wegdiskutieren lassen. In diesem Artikel erhalten Sie ein Überblick über die wichtigsten Fakten die für Silber oder Gold sprechen.

Infografik: Pro & Contra von Silber und Gold als Geldanlage

Die Infografik stellt sehr übersichtlich die Vorteile und Nachteile von Gold und Silber gegenüber.

Infografik: Pro & Contra von Silber und Gold als Geldanlage

Infografik: Pro & Contra von Silber und Gold als Geldanlage
Sie dürfen diese Infografik gerne auf Ihrer Webseite bzw. in Ihren Publikationen verwenden. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Nutzung unserer Infografiken. Download: Infografik herunterladen

Hier finden Sie die detaillierte Darstellung und Beschreibung der in dieser Infografik aufgeführten Fakten.

Was ist mein Edelmetall wert?

Viele Edelmetallanleger sehen den größten Vorteil von Gold gegenüber von Silber in einer einfacheren und besseren Aufbewahrungsmöglichkeit. Wenn Sie einen größeren Betrag in Gold anlegen, dann können Sie das Edelmetall eventuell in einer Streichholzschachtel lagern, wogegen Sie sich bei Silber Gedanken zu einer größeren Lagerstätte (Schuhkarton oder mehr) machen müssen. Dieser Effekt liegt am Marktpreisverhältnis - Gold ist wesentlich teurer als Silber. Die Finanzexperten sprechen von der Gold-Silber-Ratio.

Gold-Silber-Ratio

Die Gold-Silber-Ratio drückt das Preisverhältnis zwischen Gold und Silber aus. Kostet zum Beispiel 1 Unze Gold 1.200 USD und 1 Unze Silber 16 USD, dann beträgt die Gold-Silber-Ratio 1:75 (= 1.200 / 16). Sie benötigen auf der Basis dieses Beispiels 75 Unzen Silber, um eine Unze Gold zu kaufen. Jetzt wird jedem Leser klar, dass Gold weniger Kosten (Transpart, Lagerung, Verwaltung etc.) wie Silber verursacht.

Die nachfolgende Infografik Gold-Silber-Ratio zeigt Ihnen, wie sich das obige Zahlenbeispiel auf die jeweilige Edelmetallmenge bei einem identischen Anlagebetrag darstellt. Die Kennzahl "Gold-Silber-Ratio" wird auch als Indikator für eine Über-/Unterbewertung von Gold oder Silber benutzt. Doch hierbei sollten Sie vorsichtig sein, denn die Kennzahl hat nur eine eingeschränkte Aussagekraft. Es gibt weitere Faktoren, die den Marktpreis von Gold und Silber nachhaltig beeinflussen.

Infografik: Gold-Silber-Ratio

Infografik: Gold-Silber-Ratio
Sie dürfen diese Infografik gerne auf Ihrer Webseite bzw. in Ihren Publikationen verwenden. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Nutzung unserer Infografiken. Download: Infografik herunterladen

Nähere Informationen zur Gold-Silber-Ratio und zur Aussagekraft der Kennzahl erhalten Sie hier.

Silber ist das bessere Gold

Silber bietet gegenüber Gold auch Vorteile und viele Anleger schwören darauf, dass sich Silber besser als Gold entwickeln wird. Ein wichtiger Grund für diese Einschätzung: Silber ist ein wertvoller und moderner Industrierohstoff. Die Industrie beansprucht 56 Prozent der weltweiten Silbernachfrage. Silber ist selten, knapp und endlich – deshalb hoffen diese Anleger auf eine nachhaltige Kursentwicklung von Silber.

Wenn Sie auch diese Meinung vertreten und die Kurschancen von Silber positiv bewerten, dann sollten Sie sich nur wegen den Lager- bzw. Verwaltungsproblemen nicht von einem Silberkauf abhalten lassen. Denn Sie können Silber auch über einen Sparplan bzw. als Buchsilberanspruch, also als Wertpapier mit einem Anspruch auf Silber, kaufen.

Fazit:

Gold und Silber zählen zu den beliebtesten Edelmetallanlagen. Für welches Edelmetall Sie sich letzendlich entscheiden, hängt von den eigenen Vorlieben und auch von emotionellen Kaufgründen ab. Einige Anleger schwören auf physisches Gold, dass Sie die etwas höhere Transport- und Lagerkosten von Silber scheuen. Wieder andere Anleger kaufen lieber Silber, weil Sie damit kleinere Tauscheinheiten in Händen haben und in Krisenzeiten hoffen, dass Sie damit auch die Brötchen beim Bäcker bezahlen können. Anlageexperten lassen sich weniger von emotionalen Faktoren lenken, sondern handeln auf der Basis von Renditeerwartungen. Um die Probleme hinsichtlich Transport, Lagerung und Aufbewahrung zu umgehen, wird dann ein "Silberwertpapier" (Buchsilberanspruch bzw. Schuldverschreibung) gekauft.



Das könnte Sie auch interessieren:

Gründe warum sich die Preise von Gold, Silber & Co. langfristig positiv entwickeln. Edelmetalle im Fakten-Check. Angebot und Nachfrage in der Zukunft.

Warum faszinieren die schillernden Edelmetalle die Menschen über Epochen und Regionen hinweg? Was macht Gold und Silber so geheimnisvoll, so einmalig und wertvoll? Edelmetalle verheißen nicht nur Reichtum und Macht, sondern auch Sicherheit in Krisenzeiten.

Beim Gold- oder Silberkauf lauern verhängnisvolle Fehler. Die schlimmsten Fehler im Überblick. Auf was Sie achten müssen und wie Sie Fehlgriffe vermeiden.

Jetzt in Edelmetalle investieren?

Fordern Sie unseren kostenlosen Edelmetall-Newsletter mit exklusiven Tipps an.

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Edelmetall-Report

Fordern Sie unseren Edelmetall-Report mit exklusiven Investment-Tipps an.

Gold 1.069,97 € -0,09 %
Silber 12,63 € +0,48 %
Platin 738,73 € -0,35 %
Palladium 1.034,57 € +0,92 %